Translate

Dienstag, 16. November 2010

Alternativlos sind sie ganz sicher nicht liebe Frau Merkel-mit Sicherheit nicht!.

Die Opposition ist mist und die "SPD"mache jetzt mist-"ja sagen sie mal wo Leben sie denn?.Liebe Frau Merkel sie wollen mir doch nicht ernsthaft diesen mist den sie und ihre Minister"Marionetten hängen an Teufels ketten"da verzapfen als besser unterjubeln als was"ROT-GRÜN"angestellt hatte,und das ewige herum sticheln in der Vergangenheit macht sie auch nicht Sympathischer,davon mal ganz Abgesehen haben sie wesentlich mehr"Leichen im Keller"Geerbt-fragen sie doch den "Übervater"den lieben Herrn Kohl"!.Was ist das überhaupt für ein Sauhaufen den sie so hoch gestochen "Bundes-Partei-Tag nennen,das sah mir eher nach ein paar Hilliebillies beim Bier Stammtisch und zünftiges "Dumm-Geschwätz-mit anschließender geheuchelter Stärke und Selbstbeweihräucherungen aus nichts Handfestes!.Gut sie wurden wieder gewählt Frau Merkel-mit Fünf Prozent weniger als vor Zwei Jahren,ihr abstieg hat schon begonnen,das können auch aller Bemühungen zum trotz die eigenen Anhänger erkennen,und so werden aus Fünf Prozent weniger schnell mehr die ihr Vertrauen lieber jemanden anders schenken!:
Doch zum "Höhepunkt"des Abends komme ich ja noch,für mich immer ein "Brüller"der Gast-Auftritt von der Schwesterpartei"CSU"der liebe Herr Seehofer Horst.Viele der Delegierten gingen bei ihm dann lieber mal in die Kantine,der Rest der Gurkentruppe spielte große Teilnahmslosigkeit-nur von ganz rechts erklang leises klatschen-da half auch kein Lob in Richtung Kanzlerin!:Bemerkenswert finde ich immer noch wie Empfindlich aus Bayern über die These sie könnten kein richtiges Deutsch sprechen noch sind,so versuchte Herr Seehofer der übrigens einige sprachen fliesend Beherscht mit seiner Rede den Bundesparteitag davon zu Überzeugen wie einwandfrei sein Deutsch sei,an dieser stelle nochmal sie können viele sprachen aber Hochdeutsch bei aller Liebe Herr Seehofer klingt einfach anders und Basta!.Ihnen müsste doch auch langsam mal ein Licht aufgehen spätestens in dem Moment da sie betonten"Politik soll man nicht nach Schlagzeilen Lage machen"wurden sie von der Mehrheit voller Hohn ausgelacht-und nicht weil sie wieder mal ins Bayrische zurückgefallen sind verbal!:euer Giuseppe Cavaleri

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Keine Anonymen Kommentare, bedankt euch bei Daniel Eggert und Winfried Sobottka, und nun wie bekannt wurde wegen Massiven Beleidigungen und Todesdrohungen gegen mich aus Groß-Gerau Francesco Marceddu.