Translate

Mittwoch, 17. November 2010

Freigabe für Stuttgart-21-Trasse erstmal verweigert!.

Das Eisenbahn-Bundesamt verweigerte eine Freigabe zum beginn der Bauarbeiten im umstrittenen Projekt in Stuttgart wie vorher-gesehen aus Kostengründen!Die Gesamtfinanzierung sei nicht gesichert-der Grund-zwei Tunnel die gebaut werden müssten,für mich nur eine frage der zeit das der liebe Herr Mappus sein "Lebenswerk"ganz in die Mülltonne stopfen können wird-zeigte sich das Problem mit den Tunneln schon am letzten Freitag-wo Projekt KS21 vorgestellt wurde-die kosten werden Astronomisch überhaupt nicht abschätzbar-die Ausfälle-wenn der Schienen-Betrieb in den betroffenen Gebieten  zum erliegen kommt;und nur weil sie es immer noch nicht abkönnen lieber Herr Mappus:"Sie haben Ab-gestunken-Mission is incomplete-#fail-Nada-Abgang-auf ein nie wiedersehen-Hasta-Lavista-DR.Mappusse"!Da nutzen auch alle Bemühungen der Schadensbegrenzung nichts,was das offensichtliche gar Grössen-wahnsinnige festhalten an dem Projekt ein ganz klares Bild von ihnen zeichnet-einen Mann der stellvertretend für alle Politiker nicht dazulernen will(aus Überheblichkeit oder einfach nur Ignoranz?)und lieber Normale Bürger versucht zu Kriminalisieren als eine Niederlage einzugestehen und mit dem Volk gemeinsam die nötigen Schritte Erörtern-nein für solche Leute gibt es immer nur die Konfrontation-da wird Nieder-geknüppelt was nicht gleicher Meinung ist ohne Rücksicht auf Verluste!
Wer soll denn ihrer Meinung nach die mehr-kosten Übernehmen wenn ihr Projekt realisiert wird Herr Mappus-richtig wir der Bürger-allein die Tunnel würden auf weit über 280 Millionen beziffert-das wäre schon der KS21-damit kommen sie nicht durch ich fordere sie auf ihm Namen des Sozialen Frieden in unserem Land verwerfen sie ihre Eitle Idee und haben sie wieder Teil an Deutschland,ihr Giuseppe Cavaleri

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Keine Anonymen Kommentare, bedankt euch bei Daniel Eggert und Winfried Sobottka, und nun wie bekannt wurde wegen Massiven Beleidigungen und Todesdrohungen gegen mich aus Groß-Gerau Francesco Marceddu.