Translate

Sonntag, 27. Februar 2011

Wir sind nicht Mundtot zu bekommen und wir werden stündlich immer mehr.

We are no longer silence, the People!
Auch alle einzelne, sind sie wie ich mit allem Gesegnet was der Verstand zum Denken braucht - kann man nicht mehr so einfach Mundtot machen.

Ihr Regierungen dieser Welt denkt ihr könnt uns noch weiter Unterdrücken - und Lebt Feudal wie die Maden im Speck

Zensur, Überwachung und die neuerlichen Auswüchse der Staatlichen Kontrolle - nicht schon ab da, hat unser eins genug von einer Regierung in der das Profitinteresse und nicht die Bedürfnisse aller Menschen entscheidend für die Richtung ist.

Wie ihr noch sehen werdet braucht es mehr um so Menschen wie mich Mundtot zu machen,und wir werden stündlich immer mehr
.

Eine Armee der gesamten Weltbevölkerung und alle sind sie gegen euch.
und euresgleichen gerichtet.

Und so vergesst ihr doch jedesmal (und das all zu leicht), auf welchen Schultern euer Vermögen

entstand, wer euch die Armee der Arbeiter stellt, die ihr so Schamlos ausbeutet

Auch die Armeen der jeweiligen Länder werden im Zweifel wenn es hart auf hart kommt, eher der Bevölkerung ihre Unterstützung zugestehen als einer vom Volk Verhassten Regierung.

Die Ereignisse im Mittleren Osten zeigen doch klar das eine Armee letztendlich auch nur aus der Bevölkerung des jeweiligen Landes besteht, so wird ein Befehl auf das eigene Volk zu Schießen ganz  zwangsläufig bei der Mehrheit zur Befehlsverweigerung und Fahnenflucht führen.

Wenn früher jemand unbequeme fragen stellte, war es ein leichtes für die Obrigkeit den Konkurrent auf Nimmerwiedersehen verschwinden zu lassen, heute jedoch geht das nicht mehr ganz so einfach, aber es wird wohl oft genug noch praktiziert.

Heute macht man die unbequemen lächerlich in der Öffentlichkeit, es werden Lügen verbreitet, in einer fülle, das es die ganze Zeit nur noch darum geht "Stellung" zu nehmen, nicht mehr wie anfänglich um die Wahrheit zu bewahren.

Funktioniert dies aber nicht, das Ziel zeigt sich Hartnäckig, wird es von der Kommunikation abgeschnitten und bekommt im Idealfall nur tröpfchenweise Informationen, spärlich Kontakt, und es bewahrheitet sich wieder der sinnige Satz " Stille ist auch eine Form der Gewallt".

Es brodelt überall auf der Welt. Und es ist ja auch kein Wunder bei dem was - alle Regierungen auf diesen Planeten - den Menschen in allen Ländern dieser Welt  zumuten - die Vergangene, wie gegenwärtige und geplante, nahe Zukunft ist wieder einmal der Beweis - das alle Regierungen dieser Welt es nicht gut mit uns Menschen meinen.

Ein teil der Erdbevölkerung hat das ja jetzt endlich auch verstanden und ist nun nicht mehr bereit dies Bösartiges Spiel, das man nur als Unmenschlich bezeichnen kann, länger zu dulden.

Die Obrigkeit hat sich schon viel zu lange auf unsere Kosten ein schönes Leben gemacht, sie besitzen keinerlei Nutzen oder Mehrwert für das vorankommen der Menschheit.

Auch haben sie kein Geschäft abgeschlagen, egal ob Kinderarbeit in China oder Sklavenarbeit aus dem Sudan ihre Firma war immer Marktführer.

Ja, das ist nun vorbei, wir Menschen werden das nach und nach abstellen und sie werden einsehen müssen

Wir können es sehr gut ohne Unternehmer schaffen, sie aber sind ohne uns nach wie vor nur ein nichts

bedenken sie das wenn sie diese Zeilen lesen,
Giuseppe Cavaleri

1 Kommentar:

  1. Armeen
    ich sende Armeen
    in jedes scheiß land
    keine Pause keine Ruh
    keine Gefangnen
    ich hab keine Haut

    (Tex)
    von dem Mo geschickt

    AntwortenLöschen

Keine Anonymen Kommentare, bedankt euch bei Daniel Eggert und Winfried Sobottka, und nun wie bekannt wurde wegen Massiven Beleidigungen und Todesdrohungen gegen mich aus Groß-Gerau Francesco Marceddu.