Translate

Mittwoch, 27. April 2011

SCHROTTREAKTOREN ENDGÜLTIG STILLLEGEN!

An zwei Samstagen im Mai werden wir an den AKWs Gundremmingen (14.5.) und Unterwester (21.5.) aus tausenden Ballons Radioaktivitätszeichen mit 25 Metern Durchmesser bilden. Die Ballons sollen als „radioaktive Wolke“ aufsteigen und vor den „tödlichen Nachbarn“ warnen.
Das AKW Unterweser ist momentan aufgrund des Atom-Moratoriums der Bundesregierung vom Netz genommen - ein Wiederanfahren droht aber. Die Meiler in Gundremmingen sind Siedewasserreaktoren, die vom Typ her den Katastrophen-AKWs von Fukushima gleichen.
Tausende Ballons steigen als "radioaktive Wolke" aus einem 25 Meter breiten Radioaktivitätszeichen auf. Dieses Bild wollen wir vor den AKWs Gundremmingen bei Ulm und Unterweser bei Bremen entstehen lassen.

Hinter jedem Ballon steht ein Mensch, der vor den "Tödlichen Nachbarn" warnt und verlangt: AKWs endgültig stilllegen. Der Flug der Ballons symbolisiert, wie sich Radioaktivität bei einem GAU auch bei uns  unaufhaltsam ausbreiten würde.

Für die Aktionen benötigen wir jeweils ca. 10.000 Ballons. Kauf, Befüllung und Start jedes Ballons kosten rund 2,50 Euro. Starten Sie einen oder mehrere Ballons! bitte den roten Link klicken um zur Campact Seite zu wechseln, danke euer Pinopank https://www.campact.de/atom2/atomtod/ballonaktion

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Keine Anonymen Kommentare, bedankt euch bei Daniel Eggert und Winfried Sobottka, und nun wie bekannt wurde wegen Massiven Beleidigungen und Todesdrohungen gegen mich aus Groß-Gerau Francesco Marceddu.