Translate

Samstag, 16. Juli 2011

Einheitspreis Quadriga ausgesetzt Putin kein würdiger Preisanwärter

Es hagelte Kritik aus allen reihen nach der Bekanntgabe des möglichen Preisträger : Der Russische Präsident Wladimir Putin. Das Kuratorium sieht sich daher gezwungen die Verleihung des Einheitspreis dieses Jahr ausfallen zu lassen, so der Verein Werkstatt Deutschland.

Einige Mitglieder des Kuratoriums sind nach der anhaltenden Kritik schon zurückgetreten.

Der Russische Präsident sollte übrigens am 3 Oktober dafür ausgezeichnet werden : Verdienste für die Verlässlichkeit und Stabilität der Deutsch-Russischen Beziehungen.

In ihrer Auszeichnungswut haben die mal wieder ausgeblendet wen sie da eigentlich diese Ehre zuteil werden lassen wollten.

Wladimir Putin, der gegen die Opposition vorgeht wie Adolf Hitler und der die Menschenrechte mit Füßen tritt.

In Putins Welt ist Folter ein Legitimes Mittel und der Tod begleitet diesen Mann indem er in Form eines Geiers über seinen Kopf Kreist.

Wer bei seiner Suche nach geeigneten Kandidaten für jenen Preis, nicht einmal diesen Ethischen Standard anlegt, hat auch als Entscheidungsträger nichts gutes anzubieten-da wundert es mich nicht das die den lieben Menschenfresser Wladimir "Schlächter" Putin einen Preis verehren wollen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Keine Anonymen Kommentare, bedankt euch bei Daniel Eggert und Winfried Sobottka, und nun wie bekannt wurde wegen Massiven Beleidigungen und Todesdrohungen gegen mich aus Groß-Gerau Francesco Marceddu.