Translate

Donnerstag, 22. September 2011

Anonymous - Videobotschaft an Deutschland #Anonymiss #Anonymous

Hallo Deutschland
Diese Videobotschaft von Anonymous soll dem Zweck dienen, einen Blick hinter die Fassade unserer Politik zu werfen und auf die Gewalt aufmerksam zu machen, welche immer häufiger gegen uns Bürger verwendet wird.
So können, obwohl laut Grundgesetzt Artikel 5 eine allgemeine Meinungsfreiheit herrscht und laut Artikel 8 Versammlungsfreiheit gestattet ist, immer häufiger Ausschreitungen der Polizei bei friedlichen Demonstrationen beobachtet werden.
Hierbei wird teilweise mit brutaler Gewalt willkürlich gegen einfache Demonstranten vorgegangen.
Unserer Ansicht nach sollte jeder von uns die Chance haben friedlich für seine Meinung aufzustehen und zu demonstrieren.

Eine weitere Entwicklung, welche uns überhaupt nicht zusagt, ist die Entwicklung Deutschlands hin zu einem Überwachungsstaat.
So wird unter dem Vorwand die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten, immer häufiger in unsere Privatssphäre eingedrungen.
Ein Beispiel dazu das höchstwahrscheinlich sehr viele kennen, ist die Vorratsdatenspeicherung.
Hierbei werden sämtliche Daten von jedem von uns, für eine gewisse Zeit abgespeichert.
Diese Art der Überwachung widerspricht vehement dem Artikel 10 des Grundgesetzes, in welchem jedem von uns eine angemessene Privatssphäre garantiert wird.
Zudem dient die Vorratsdatenspeicherung eher weniger dem angegebenem Zweck zur Unterbindung von illegalen Tätigkeiten, wie zum Beispiel der Kinderpornografie.
Viel mehr wird sie in den meisten Fällen dazu verwendet um Urheberrechtsvergehen aufzudecken.

Der letzte Punkt, den wir ansprechen wollen ist die Verheimlichung von Informationen des Staates.
Wir vertreten die Meinung, dass jeder Zugang zu solchen Daten und Informationen haben sollte.
Der Staat sollte Transparent genug sein, damit jeder von uns gegebene Missstände erkennen kann.
Schließlich ist es unser Geld, das die Basis für alles bildet.
Zudem haben alle Bürger unseres Staates ein Recht auf Informationsfreiheit und sollten sich auch auf dieses berufen können.

All diese angesprochenen Punkte, sagen Anonymous überhaupt nicht zu.
Daher rufen wir jeden, egal ob er sich uns zugehörig fühlt oder nicht, auf darüber nachzudenken, beziehungsweise selber Recherchen anzustellen.
Auf keinen Fall sollten wir Bürger Angst vor dem Staat haben.
Jeder hat das Recht seine Meinung zu äußern, egal in welcher Form.
Natürlich sollte man sich dabei an die gegebenen Gesetze halten, das versteht sich hoffentlich von selbst.
Die Demonstrationen sollten aufjedenfall friedlich bleiben, weil man sonst dem Staat nur mehr Chancen geben würde Gewalt einzusetzen.
Also beruft euch auf eure Rechte, doch wahrt dabei trotzdem die Gesetze!

Als letztes werden wir, Anonymous, unsere Forderungen an den Staat formulieren.
Wir wollen, dass jeder friedlich seine Meinung äußern kann, ohne mit gewalttätigen Konsequenzen rechnen zu müssen.
Die Menschenrechte müssen geschützt werden.
Des weiteren, sollte das Recht auf Privatssphäre beachtet werden, welches jeder Bürger besitzt.
Der Staat sollte durchsichtiger für jeden Bürger werden und keine Fakten und Informationen mehr verschleiern oder verbergen.
Die Demokratie und das ist unsere höchste Priorität, muss gewahrt werden!
Kein Staat sollte auf Lügen und Überwachung basieren, vorallem keiner welcher sich zur Demokratie bekennt.

Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit.

Wir sind Anonymous.
Wir sind viele.
Wir vergeben nicht.
Wir vergessen nicht.
Erwartet uns.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Keine Anonymen Kommentare, bedankt euch bei Daniel Eggert und Winfried Sobottka, und nun wie bekannt wurde wegen Massiven Beleidigungen und Todesdrohungen gegen mich aus Groß-Gerau Francesco Marceddu.