Translate

Sonntag, 29. Januar 2012

Humankapital mehr sind wir nicht für die Poliwirtschaft deutschlands

Wenn man wie ich das Glück hatte in einem Land wie Deutschland geboren und Aufgewachsen zu sein, ist es meiner Meinung nach auch Pflichtübung sich darüber Gedanken zu machen es für die die nach mir kommen besser zu machen, das sie es einfacher haben und "Freiheit" als höchstes "Gut" des Menschen erkennen.

Genauso ist es Pflichtübung an all die Menschen zu denken die nicht das Glück hatten anstatt meiner hier zu sein, die von ihrer Regierung "Unterdrückt" womöglich Ermordet wird, wie eben gerade in Syrien. Auch für sie gilt es diesen Ort "Raumschiff Erde" zu einem besseren zu machen.

Ein Teil der Menschheit tut das und zwar rund um den Planet, sie gehen auf die Straße und Demonstrieren ihren "Unmut" mit Friedlichen Demonstrationen gegen die Vorherrschenden "Un-Verhältnisse" Immer geht die Gewallt dann von der Staatsmacht aus und das obwohl in den Sogenannten "Freien Länder" in der Verfassung steht das die Gewallt vom Volke ausgehen sollte.

Eine Krise nach der anderen schüttelt das Raubtier "Kapitalismus" eiskalt ab indem er durch die Politik Einflussnehmend den Bürger dafür Bluten lässt. Es scheint so als ob die wenigen die sich die 99% nennen gegen Windmühlen kämpfen wie einst "Don Qiuchote", doch gerade ihre Standhaftigkeit ist es was den Wahren Herrschern in den Hinterzimmern erzittern lässt.

Menschen lasst euch nicht mit Falschen Versprechen Blenden, das es Blender sind wissen wir alle Kollektiv spätestens nach der Affäre um Guttenberg.

Ein Christian Wulff sollte da eigentlich das berühmte Tröpfchen sein das das "Fass der Wut" in dir zum Überlaufen bringt und du Aufstehst und dich nicht länger von Wirtschaft und Politik als "Humankapital" herumstoßen lässt.

Anonymous_ A Statement on ACTA



The impending threat of the Anti-Counterfeiting Trade Agreement and the implications on our freedom and access to information and resources has brought us to this point. This is an intended declaration of war, we will not stop until this global legislation has been terminated."

Dienstag, 17. Januar 2012

Anonymous - Mach deine Augen auf ! Open your eyes !



Twitter: https://twitter.com/#!/AlleyGov


We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us.


Alley Gov

Sonntag, 15. Januar 2012

OperationBlitzkrieg Web Lazer [JS LOIC v0.1]



















Attack 16.Januar 2012
20.00 Uhr GMT+2

OperationBlitzkrieg Web Lazer [JS LOIC v0.1]

Tritt den Nazis mal ordentlich vor den Kopf

Wir sind Anonymous.
Wir sind Legion.
Wir vergessen nicht.
Wir vergeben nicht.
Erwarten sie uns.


OP.REDLIGHT



People of the world,

As you have probably noticed in the last weeks, Anonymous as well as Anonymiss have set new goals. 

This movement of rebirth and regeneration is more in tune with reality and changes happening in the world. 

Meditating and playing online while forgetting about the mundane is not very survival adaptive. 

Flowers need fertiliser.

In #occupyredlightdistrict we allow time for recreation and insert fun and pleasure into our lives and reconnect with our dreams.

We fight against the suppression of natural curiosity.

We fight against serial compromising (unless it's with consent).

We fight with moms that earn themselves resources to be able to care for themselves and their children.

We fight with and for the lower chakra's.

We fight with and for dignity.

We fight for a break from mental chatter.

We fight for free streaming of bioenergetic flow.

We fight for replenishment.

We fight for power from agreement and action.


We are anonymiss.

We are legion.

We do not forgive.

We will not forget.

And we moisturize. 

Expect us
.

Samstag, 14. Januar 2012

MOBI VIDEO DRESDEN NAZIFREI 2012



Seit 2010 wird mit dem bundesweiten Bündnis "DRESDEN NAZIFREI" dem Aufmarsch der Neonazis in Dresden ein effektiver und eindeutiger Widerstand entgegengesetzt. 

Faktisch von Beginn an ist das Bündnis von Antifaschist_innen verschiedener gesellschaftlicher Schichten und unterschiedlicher Ansichten der Diffamierung, Isolierung und Kriminalisierung sächsischer Justiz und Politik ausgesetzt. 

Mit Hilfe des Paragraphen 129 "Bildung einer kriminellen Vereinigung" wird mittlerweile gegen ca. 35 Personen strafrechtlich ermittelt. 

Die Folgen für die Betroffenen sind nicht abzusehen. 

Abzusehen ist jedoch, dass dieser Versuch der schweren Kriminalisierung bürgerschaftlichen Engagements einzig dem Ziel dient, den Widerstand gegen den Naziaufmarsch in Dresden zu spalten, zu schwächen und zu brechen. 

Diesem Versuch treten wir mit unserem Videoclip entgegen. 

JG-Stadtmitte / Aktionsnetzwerk Jena

Donnerstag, 12. Januar 2012

Anonymous - Message to the architects of war.



Anonymous - Message to the architects of war. 

[TRANSCRIPT]

This is a message from the anonymous collective.


Architects of war, we are well aware of your plans.
But even though this will be your most epic creation,
know that it will also be your last. 

We will allow
the upcoming events to unfold, we will not fight it,
for it is indeed a necessary evil we will have to
endure in order to move forward.

 The destructions
will be massive and the ripples will reach far beyond
the zones of direct war, rights will be trampled upon and
lives will be robbed. 

You will expose one another,
you will kill and get killed. You will send
our sons & daughters into battle, and they will go.
They will fight for their country, they will fight for
their rights, for their families and for their friends.


The majority of these loyal citzens will die, because of you.
Lords of war, it is not only your lives that will be
lost in this process, the suffering you have caused will stain your
souls far beyond your death.

 And even though we will
not fight you in your execution of wars, we will never
stop exposing you and we will never allow you to implement
so-called kill-switch of the internet. we will destroy all
attempts of introducing web-passports. we will hunt down
and execute every internet police officer you ever recruit.


we will now also bring a message to your financial colleagues.
the plan that once was just whispers in the halls of power
has now become a loud agenda for the most greedy inner circle
of the 1%. But know this, we are watching you. 

And
as your plans of putting censorship on information will
never be allowed, we assure you here and now that your
fanatic plans of taking total controll of earths water
will never come to pass. On this particular subject we have
allies you would never imagine.


with this said, we finish this message with gratitude for
the 99%, keep waking up and keep flooding the streets.
And as the camps get destroyd, keep flowing. 

Know
in your hearts that this flood isnt possible to stop.
As they build up their dams we will go around them,
and eventually we will go over them. Transform the
camps into other areas of action. 

Do indeed arrange
the powerful mic-checks. Arrange mic-checks on all events
where this architects of war and economic criminals spread
their venom. Infiltrate their dinners and press releases.
Do it in large numbers, we are all with you.

we are all the 99%.
we are all legion.
we do not forgive
we do not forget.


@TheAnonCollective

Frau Bundeslandwirtschaftsministerin Agrarindustrie nicht länger mästen!

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
sehr geehrte Frau Bundeslandwirtschaftsministerin,



die EU ringt derzeit um eine Neuausrichtung ihrer Agrarpolitik. Sorgen Sie dafür, dass ein echter Systemwechsel stattfindet: weg von der Agrarindustrie, hin zu einer bäuerlich-nachhaltigen Landwirtschaft.

Ich fordere Sie auf, den Reformvorschlag der EU-Kommission nicht länger zu bekämpfen. Subventionszahlungen müssen künftig an die Einhaltung ökologischer und sozialer Kriterien gebunden und für industrielle Großbetriebe gedeckelt werden. Dumpingexporte müssen verboten und Exportsubventionen in die Länder des Südens müssen endgültig abgeschafft werden, da sie dort die Lebensgrundlage von Kleinbauern zerstören.

Mit freundlichen Grüßen

http://www.campact.de

Giuseppe #Pinopank Cavaleri, Büttelborn

Sonntag, 8. Januar 2012

Inside Syria: Has the Arab League failed in Syria?



Die Gewalt in Syrien geht unvermindert weiter trotz der Anwesenheit von arabischen Beobachtern, so fragen wir, ob es an der Zeit ist für die UN einzuschreiten. In Syrien , diskutiert mit den Gästen: Shashank Joshi, Dr. Hussein Al Harbi und Dr. Bassam Abu Abdullah.

Freitag, 6. Januar 2012

WissensWerte: Klimawandel von Jörn Barkemeyer und Jan Künzl




  • Der Klimagipfel in Durban im Dezember 2011 hat wieder keinen entscheidenden Durchbruch für den Klimaschutz gebracht. Gleichzeitig steigt der weltweite Ausstoß von Kohlendioxid trotz Wirtschafts- und Finanzkrise weiter an. Selbst Optimisten sind mittlerweile skeptisch, ob der Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur noch auf zwei Grad begrenzt werden kann. Diese Schwelle gilt Experten als gerade noch kalkulierbar. 

    Aber was genau ist eigentlich Klimawandel? Wie entsteht er? Und was kann dagegen getan werden? Diesen Fragen geht der neunte Clip in der WissensWerte Reihe nach.

    Von Jörn Barkemeyer und Jan Künzl
  • Mehr zum Projekt WissensWerte:
    http://www.wissenswerte.e-politik.de

    Realisierung durch:
    http://www.edeos.org