Translate

Mittwoch, 23. Mai 2012

Hours to Save the Amazon avaaz.org

Dear friends, 

Brazil's Congress has just passed a bill that gives loggers and farmers free rein to cut down huge swaths of the Amazon. Only President Dilma can veto it. Domestic pressure is mounting, but a massive global outcry will prove her international reputation is at stake. Let's tip her over the edge to stop the Amazon chainsaw massacre -- sign the urgent petition and tell everyone: 


The Brazilian Congress has just passed a catastrophic forestry bill that gives loggers and farmers free rein to cut down huge swaths of the Amazon. Now only President Dilma can stop it.


Fortunately, the timing is on our side -- in weeks Dilma will host the world’s biggest environmental summit and insiders say she cannot afford to open it as the leader who approved the destruction of the rainforest. She’s facing mounting domestic pressure, with 79% of Brazilians rejecting this new bill. Now, if we join them we can turn up the global heat and push her to axe the bill, not the rainforest.



Dilma will make her decision in the next 48 hours! Let's get her to veto the bill. Click below to sign the urgent petition to stop the Amazon chainsaw massacre and if you have already signed -- send this to everyone:


The Amazon is vital to life on earth -- 20% of our oxygen comes from this magnificent rainforest, and it plays a key role in mitigating global climate change.  Over the last decade,Brazil has vastly reduced deforestation rates, achieving a 78% decline between 2004 and 2011. The reason? A world-acclaimed forestry law, strong enforcement and satellite monitoring.

But this dangerous new bill would open up an area larger than the size of Rajasthan and Maharashtra combined to clear-cutting and gives loggers amnesty for all past deforestation crimes. This would not only spark total forest devastation in Brazil, it would also set a bad precedent for other countries. That’s why it’s so crucial that we all protect it.

Brazil is a rapidly developing country, battling to lift tens of millions out of poverty. Despite evidence that growth does not require deforestation, Dilma is under pressure from the powerful agriculture lobby that helped her get elected to cut down rainforest for profit. And it is an ugly battle -- activists are being murdered, intimidated and silenced. But ex-Environmental Ministers and people across Brazil have sent a clear message to Dilma that they want to save the Amazon. Now, it’s up to all of us to stand with them and urge President Dilma to remain strong.

The fate of Brazil’s rainforests is dangling by a thread. But, with President Dilma so vulnerable to public pressure right now, we can bring the global force of people power to get a win for our planet! Sign the urgent petition below and tell everyone -- the petition will be delivered by Brazil’s former Environment Ministers directly to Dilma:


In the last three years, we have won battle after battle against the odds. Now, let’s come together before it is too late to stop the destruction of the Amazon, protect our planet and herald Dilma as a true international environmental leader.

With hope and determination,

Luis, Pedro, Maria Paz, Alice, Ricken, Carol, Lisa, Rewan and the entire Avaaz team 

MORE INFORMATION: 

Brazil's Congress approves controversial forest law (BBC)

Brazil Forest Code Passes In Defeat For Dilma Rousseff (Huffington Post)




Mit dem Essen zockt man nicht! campact!de

Die Spekulation mit Nahrungsmitteln treibt die Preise von Weizen, Mais und Reis in die Höhe. Die Folge: Millionenfacher Hunger. In Kürze entscheiden die Finanzminister, ob die EU diese Zockerei unterbindet. Jetzt muss sich Schäuble dahinter stellen.

Die Zahl der Hungernden bis 2015 halbieren - dieses Ziel der Weltgemeinschaft rückt gerade in weite Ferne. Hunger und Unterernährung sind weiter auf dem Vormarsch. 

Eine zentrale Ursache: Investmentfonds und Banken treiben mit Spekulationsgeschäften weltweit die Preise für Grundnahrungsmittel wie Mais, Reis und Weizen in die Höhe.

Jetzt gibt es eine Chance, die Zockerei auf Kosten der Ärmsten der Armen endlich zu stoppen: 

Demnächst entscheiden die EU-Finanzminister, ob exzessive Spekulation auf den europäischen Agrarmärkten künftig verboten wird. Frankreich setzt sich vehement dafür ein. Deutschland hingegen - vertreten durch Finanzminister Schäuble - schweigt!

Mit einem Bürger/innen-Appell fordern wir ihn auf, gegen die Spekulation aktiv zu werden. Schäuble wollen wir bei öffentlichen Auftritten immer wieder mit Aktionen zum Handeln auffordern und unseren Appell überreichen - unterzeichnet von möglichst vielen Menschen. Machen Sie jetzt den Anfang!


Die USA haben bereits im Jahr 2010 eine strengere Regulierung der Agrarmärkte beschlossen. Nun ist es an Europa, bei der anstehenden EU-Finanzmarktreform endlich nachzuziehen: Die Anzahl der Rohstoffgeschäfte, die ein Händler tätigen darf, muss mit "Positionslimits" begrenzt werden. Investmentfonds müssen von den Agrarmärkten komplett verbannt werden und starke Aufsichtsbehörden müssen die Maßnahmen intensiv kontrollieren.
Die Preise für Grundnahrungsmittel haben sich in den vergangenen zehn Jahren weltweit verdoppelt. Dieser Anstieg ist nicht allein auf Lebensmittel-Spekulation zurückzuführen. Aber dutzende von wissenschaftlichen Untersuchungen zeigen, dass die Spekulation ein relevanter Faktor ist. Nach einer Studie der Hochschule Bremen wurden die Preise für Getreide zwischen 2007 und 2009 durch Nahrungsmittelspekulation um 15 Prozent aufgeblasen.
Mit aller Kraft werden wir bis zur EU-Entscheidung für wirksame Hürden gegen die Agrar-Spekulation streiten - als Teil eines breiten Bündnisses. Mit dabei sind unter anderem Attac, Oxfam, Medico International, Miseror und die Welthungerhilfe.
Ob die EU-Staaten sich zu Maßnahmen durchringen, hängt auch von Ihrem Engagement an. Mit massivem öffentlichen Druck müssen wir ein Gegengewicht zu Banken und Versicherungskonzernen bilden, die mit der Spekulation ihr Geld verdienen. Unterzeichnen Sie jetzt unseren Appell!

Mehr im 5 Minuten Info lesen:

Mit herzlichen Grüßen
Astrid Goltz